Kronenpflege

Kronenschnitt und Pflege

Die Kronenpflege soll unerwünschte Entwicklungen in der Krone durch Schnittmaßnahmen überwiegend im Fein- und Schwachastbereich vorbeugen. Hierbei werden tote, kranke, absterbende, sich kreuzende oder reibende Äste entnommen. Das Lichtraumprofil und die Durchgangshöhe werden ggf. hergestellt und Gebäude frei geschnitten.

Aus statischen Gründen kann es erforderlich sein, Äste und Kronenteile zu entlasten oder eine Kroneneinkürzung vorzunehmen. Der arttypische Habitus soll dabei erhalten bleiben und die weitere Kronenentwicklung berücksichtigt werden.

Durch den Einbau von Kronensicherungssystemen soll das Ausbrechen von Stämmlingen oder Kronenteilen verhindert werden.

Der Erziehungs- / Aufbauschnitt soll bei Jungbäumen unter der Berücksichtigung der arttypischen Wuchsform Fehlentwicklungen möglichst frühzeitig korrigieren.

Weitere Hinweise zu Schnittmaßnahmen, -führung und Definitionen können Sie auch der ZTV-Baumpflege, Ausgabe 2017 entnehmen.